Das Logbuch Delir

Das Logbuch Delir, das das Klinikum Hochsauerland mit der finanziellen Unterstützung der Robert Bosch Stiftung entwickelte, trägt zur Behandlungssicherheit bei Delir-gefährdeten Patienten*innen bei. Dieses Logbuch ist ein Wegweiser, in dem wichtige Daten zur Krankenvorgeschichte und zu Vortherapien sowie zu Delir-auslösenden Risiken aufgeführt werden.

Patientensicherheit

Dieses Logbuch ist ein freiwilliges Angebot der Klinikum Hochsauerland GmbH, das zur Patientensicherheit beitragen soll und als Onlineversion von Patienten*innen und Angehörigen genutzt werden kann. Es ist medizinisch von größter Bedeutung, Delir-Risiken frühzeitig zu identifizieren, um frühzeitig vorbeugende bzw. therapeutische Maßnahmen einzuleiten.

Gefördert von der Robert Bosch Stiftung

Mit ihrem Förderprogramm „Menschen mit Demenz im Akutkrankenhaus“ unterstützt die Robert Bosch Stiftung Modellprojekte, die die Situation und Versorgung von Menschen mit Demenz im Krankenhaus verbessern. Informationen zu den geförderten Projekten und zu den Förderaktivitäten der Stiftung finden Sie hier:

Das Team

„Gemeinsam arbeiten wir an einer frühzeitigen Delir-Erkennung sowie an der frühzeitigen Einleitung notwendiger Interventionsstrategien. Dies soll durch eine verbesserte Vernetzung an den Sektorschnittstellen erreicht werden. Die Realisation dieses Projektes ist im Hochsauerlandkreis und insbesondere im Klinikum auf eine effiziente Vernetzung angewiesen.“

Chefarzt der Geriatrie

Internist, Facharzt für Lungen- und Bronchialheilkunde, Facharzt für Physikalische Therapie, Fakultative Weiterbildung Geriatrie

Chefarzt der Psychiatrie

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Suchtmedizin

Chefarzt und Direktor der Klinik für Hämatologie, Onkologie, Palliativmedizin und Stammzelltransplantation

Facharzt für Innere Medizin, Hämatologie, internistische Onkologie, Labordiagnostik, Hämostaseologie und Palliativmedizin

Chefarzt Anästhesie und Intensivmedizin, Karolinen-Hospital

Facharzt für Anästhesiologie, Intensivmedizin, Notfallmedizin

Gabriele Kotthoff

Projektkoordinatorin

E-Mail: delir@klinikum-hochsauerland.de

Das Arnsberger Netzwerk Demenz

Das Arnsberger Netzwerk DemenzUnter dem Motto "Gemeinsam für ein besseres Leben mit Demenz" setzen sich viele unterschiedliche Akteure für Menschen mit Demenz und ihre Familien ein. Als "Lern-Werkstadt Demenz" erproben wir neue Ansätze, bieten Schulungen für unterschiedliche Zielgruppen an und öffnen bestehende Angebote für Menschen mit Demenz. Wir arbeiten gemeinsam daran, Demenz in der Öffentlichkeit zu "normalisieren", damit Familien frühzeitig auf verfügbare Unterstützung zugreifen.

Kontakt

Klinikum Hochsauerland GmbH
Goethestraße 15
59755 Arnsberg

Ansprechpartnerin: Gabriele Kotthoff
Tel.: +49 2932 980-248971

Sekretariat Geriatrie: Rosemarie Eierdanz
Tel.: +49 2932 980-234501

E-Mail: delir@klinikum-hochsauerland.de